DACH- Treffen


Am Mittwoch, den 6.Juli begann die Fahrt mal wieder nass, aber als wir bei Irschenberg die Autobahn verließen, ging es trocken weiter.Wir fuhren durch Bad Tölz, Marktoberdorf, Kempten, Siegmaringen bis Freudenstadt.Nach 488 km übernachteten wir im Hotel Adler.Josi, die erst Mittag alleine nachfuhr, kam erst um 23.30 im Hotel an.

Am Donnerstag fuhren wir durch den Schwarzwald bis Bad Dürkheim in der Pfalz. Da wir nur 177 km zu fahren hatten, konnten wir entspannt dem Ankommen der anderen Mädels beiwohnen.
Beim Abendessen gabs viel zu reden und einige neue Mädels zum Kennenlernen.

Am Freitag wurde eine Tour durch den Pfälzer Wald gemacht mit Stop beim Hambacher Schloss, das als Wiege der deutschen Demokratie gilt. Nachmittags gabs noch einen Halt auf dem Johanniskreuz , das ein beliebter Treffpunkt für Motorradfahrer ist.
Zurück im Hotel wurden wir von Planwagen abgeholt (mit genügend Wein und Musik)und fuhren zu Römischen Quellen und Keller und durch Weingärten und einer Vesper zwischen den Weinreben.
Am Samstag fuhren wir wieder durch den Pfälzer Wald nach Speyer, die eine der ältesten Städte Deutschlands ist. Abends gingen wir gemeinsam ins Casino mit mehr oder weniger Erfolg. Beim Abendessen wurde verkündet, dass wir uns vom 13. bis 16.07. 2017 im Burgenland wiedertreffen. Dann mussten wir uns für heuer schon wieder verabschieden.

Am Sonntag fuhren wir 511 km auf der Autobahn nach Haus mit den üblichen Staus auf deutschen Autobahnen.
Wir kamen alle heil nach Hause und das ist das Wichtigste. Dank vor allem an Marianne, die uns über tolle Routen souverän ans Ziel brachte.
Denn am Freitag ist eine der deutschen Mädels schwer gestürzt und wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert. Sie hatte Wirbelbrüche und wurde inzwischen 2 mal operiert. Das hat natürlich die Stimmung etwas gedrückt.
Trotzdem werden wir uns wieder auf das nächste Treffen freuen,das wieder von uns organisiert wird.